Julia-die Bahnhofkatze aus Langnau i.E - Serge`s Musikarchiv-Entlebucher und Emmentaler Musikarchiv

Direkt zum Seiteninhalt

Julia-die Bahnhofkatze aus Langnau i.E

Verschiedenes



Julia hat zusammen mit ihrer Schwester Luna, die 2017 wegen einem Nierenleiden eingeschläft werden musste bei der Familie
Krähenbühl an der Bahnhofstrasse gewohnt. Mit ihrer liebenswürdigen, spontanen und sehr sozialen Art hat sie vielen
Menschen am Bahnhof Freude bereitet. Fast jeden Morgen, selbst bei Regen oder Schneefall hat sie auf mich gewartet, oder
ist mir auf dem Weg zur Arbeit entgegengelaufen, hat mich mit einem "Miau", oder in ihrer Katzensprache begrüsst, sich
zur Begrüssung am Boden gewälzt, sich Streicheleinheiten abgeholt und dazu laut geschnurrt, und mich bis an den Bahnhof
begleitet.

Julia ist am 13. Okt. 2018 gestorben, damit geht eine sehr schöne Zeit, die 16.5 Jahre gedauert hat, zu Ende.



Julia ist im Garten der Familie Krähenbühl neben ihrer Schwester Luna begraben.




Viele Menschen aus Langnau werden die vierbeinige Bahnhof-Sozialarbeiterin sehr vermissen. Der Bahnhof hat ohne Julia
viel Wärme und Herzlichkeit verloren. Das "Bahnhof Büsi" war Kult.



Julias Schwester Luna war weniger anzutreffen, aber ebenfalls eine sehr liebenswürdige Katze!






































































(Herzlichen Dank an Tamara Roos)

































































































Herzlichen Dank an Stefanie Hertig



Herzlichen Dank an Oliver Blaser















Herzlichen Dank an meine Tochter Angela für viele dieser schönen Julia Fotos :-)

Jugendfotos von Julia und Luna


Julia



Luna






Julia









Luna

Herzlichen Dank an Susanne und Bernhard Krähenbühl für diese wunderschönen Erinnerungen

So sehr Julia alle Menschen geliebt hat, konnte sie gegenüber ihnen mit einem sanften Hieb ihrer Pfote Grenzen setzen. Weiter hat sie
sich energisch zur Wehr gesetzt, wenn Leute sie auf den Arm nehmen wollten. Ich persönlich habe es einmal ohne Gegenwehr
machen dürfen, als ich ihr einen Haarbüschel aus dem Mund genommen habe, den sie selber nicht entfernen konnte.

Es hat Momente gegeben, wo Julia Distanz statt Nähe wollte, ich habe dies immer respektiert!

Als ich Julia und ihre Schwester Luna als junge Katzen kennenlernte, wusste ich nicht, dass zwischen ihr und mir eine so enge
Freundschaft entstehen würde, ich habe dies seit meinen eigenen Katzen aus meiner Kindheit nie mehr erlebt.

Es war nicht einfach Julia zu fotografieren, oder zu filmen, da sie sofort zu mir gelaufen ist, wenn sie mich gehört, oder
bemerkt hatte. Trotzdem ist es recht gut gelungen, ihr Leben am Bahnhof umfangreich zu dokumentieren.

Die Fotos der beiden Birma Katzen sind wunderschöne Erinnerungen, und sollen allen, die Julia und Luna gekannt haben Freude bereiten.




Schade, dass ich die beiden Schwestern nie fotografieren konnte, als sie zusammen auf der Gartenmauer gesessen sind.




Beide Videos enthalten als Musik " Memory" aus dem Musical Cats von Andrew Lloyd Webber

Andenken an meine vierbeinige Freundin Julia


Serge Schmid

Oberstrasse 25
CH-3550 Langnau
+41 (0) 34 402 67 33
sergeschmid@gmx.ch

Copyright © 2015. All Rights Reserved.
Webdesign by Serge Schmid







Zurück zum Seiteninhalt