Trio Sommer - Serge`s Musikarchiv-Entlebucher und Emmentaler Musikarchiv

Direkt zum Seiteninhalt

Trio Sommer

Emmentaler Musikerinnen-Musiker
             

Das Trio Sommer besteht aus drei Schweizer Geschwistern, welche die Schweiz-Mexikanische Doppelbürgerschaft besitzen. Die drei Musiker wurden im Emmental geboren und wuchsen in einem sehr musikalischen Umfeld auf. Der ebenfalls die mexikanisch-schweizerische Doppelbürgerschaft besitzende, aus Mexiko City stammende Vater Marcos Roberto Peña Quesada, studierte während ihrer Kindheit am Konservatorium Bern, wo er das Lehr- und Konzertdiplom für Querflöte sowie zahlreiche Nachdiplomstudien absolvierte, welche ihm ermöglichten, sich in Mexiko als Dirigent und Komponist zu profilieren.

Nach mehreren Standortwechseln zwischen den beiden Ländern begannen alle drei Geschwister zwischen 1997 und 2001 ihr Musikstudium an der HKB Bern, Roberto auf der Violine, Rodolfo auf dem Klavier und Ana Catalina auf der Querflöte. Alle drei erlangten danach an verschiedenen Hochschulen der Schweiz u.a. das Lehr-und Konzertdiplom, so wie auch im Falle von Catalina das Orchesterdiplom in Luzern, welches sie mit einem Orchesterpraktikum im Sinfonieorchester Luzern abschloss.

Sie studierten bei musikalischen Grössen wie der polnischen Violinpädagogin Monika Urbaniak, dem russischen Stargeiger Zakhar Bron, dem Flötisten Pirmin Grehl vom Konzerthausorchester Berlin und dem eminenten Klavierprofessor in Bern Tomasz Herbut.

Nach ihren Studien begannen sie in Mexiko eine rege Konzerttätigkeit. Sie treten sowohl solistisch wie auch als Ensemble regelmässig auf. Ausserdem traten sie dem Sinfonie- Orchester Chiapas bei, einem Orchester ,welches Marcos Roberto bei seiner Rückkehr formiert hatte: ähnlich wie in Venezuela, wuchs nach ständiger Arbeit mit einem Jugendorchester im mexikanischen Bundesstaat ein reifer Kern von jungen Musikern heran, welcher, 2009 mit professionellen Musikern ergänzt, das  erste professionelle Sinfonieorchester Chiapas bildete.
 
Leider haben Budgetkürzungen und politische Wirren die Entwicklung des Orchesters leicht gehemmt, doch noch immer funktioniert es als semiprofessionelles Orchester mit einem Budget von 250 000 Franken, viel gutem Willen und viel Liebe zur Musik.

Dank des grossen Anklangs beim Publikum und einer ausgeprägten Verankerung in der Gesellschaft, war es der kulturfreien und uninteressierten politischen Elite von Chiapas bisher nicht möglich, das Orchester zum Verschwinden zu bringen.

Auf Grunde des regen Zusammenspiels im Orchester, wo Roberto Konzertmeister und Lehrer des grössten Teils der Violinen und Bratschen war, Ana Catalina erste Flöte spielt und Rodolfo Pianist und Dirigierassistent ist, entwickelten sie eine einzigartige musikalische Kommunikation als Trio auf der Bühne.
 


Roberto Peña Violine , Ana Catalina Peña Flöte, Rodolfo Peña Klavier



Bereit für das Konzert in Sumiswald



Ergänzt wurde das Konzert im Kirchgemeindehaus in Sumiswald durch
Foto-und Videoproyektionen der preisgekrönten mexikanischen Medienschaffenden
Claudia Irais Morato Meza, welche Einblicke in mexikanische Traditionen,
Vergangenheit und Gegenwart ermöglichten.



Roberto Peña Sommer, Claudia Irais Morato Meza, Catalina Peña Sommer,
Rodolfo Peña Sommer  


Quelle: Wochenzeitung











Roberto Peña Quesada ist der Vater der drei Geschwister. Er studierte am
Konservatorium Bern, ist Dirigent von La Orquesta Sinfónica de Chiapas,
und ein hervorragender Arrangeur von Musikwerken.



Archäologische Fundstätte einer ehemaligen Mayametropole im mexikanischen








Der Bauernhof " Schattseite", das Elternhaus von Ruth Peña Sommer, der
Mutter der drei Geschwister, die aus Grünenmatt BE (Gemeinde Lützelflüh)
stammt. Mutter wie Kinder haben Sumiswalder Wurzeln.

















[image:image-24]





Diverse Konzertprogramme aus Mexiko und der Schweiz

Diverse Live Aufnahmen mit Ana Catalina Peña Flöte, Roberto Peña Violine , Rodolfo Peña Klavier



















Weitere Aufnahmen sind auf YouTube zu finden.

Liebe Ana Catalina, lieber Roberto, lieber Rodolfo, herzlichen Dank für das wunderschöne Konzert und die gemütlichen Treffen
in Sumiswald.

Ebenfalls möchte ich mich für die  Fotos und Tondokumente bedanken, ohne sie wäre die Gestaltung dieser Seite nicht
möglich gewesen.

Serge Schmid

Oberstrasse 25
CH-3550 Langnau
+41 (0) 34 402 67 33
sergeschmid@gmx.ch

Copyright © 2015. All Rights Reserved.
Webdesign by Serge Schmid




Zurück zum Seiteninhalt